Frank´n´furter

„Toll ist das, einfach klasse“, so die spontanen Reaktionen einiger Besucher des Musicals. „Es passt einfach alles prima zusammen – die Musik, das Licht, die Bühne und natürlich Schauspiel und Gesang“, eine andere Besucherin. „Vor allem ist der Mut der Jungen zu nennen, diese Kostüme zu tragen“, ein weiterer Besucher. Und damit waren wohl alle Zuschauer des Musicals „Frank´n´furter“ einverstanden, die die Premiere am Donnerstag Abend miterlebten. „Sexy, schaurig, schön“, beschreiben die Autoren selbst ihre Geschichte. Und das ist sie auch. Vordergründig ein Spiel um Liebe und andere Gefühle geht es aber eigentlich um Neugier und deren Konsequenzen, nicht nur in einer Liebesbeziehung. Vielmehr geht es auch darum, ob der Mensch als Schöpfer und Gestalter von Lebewesen tätig werden kann und darf und auch, welche Konsequenzen dieses nach sich zieht. Denn dem Willen und der Macht des Schöpfers stehen der Wille und die Individualität des Geschöpfes gegenüber. Dies führt letztlich zu einem Konflikt, der nicht vom Schöpfer mit seinen niederen Beweggründen gewonnen werden kann.

Dies alles wird dargestellt in der Szenerie eines Schlossen, wo eine Party mit allerlei skurilen Figuren gefeiert wird. Ein eher konservatives, englisches Pärchen ( Brad und Janet) trifft auf sehr, sehr merkwürdige Menschen und werden in deren Geschichte und Beziehungen hineingezogen, die gestaltet werden vom Herrn des Schlosses „Frank´n´furter“.

Aus allen Jahrgängen des Ratsgymnasiums waren Tänzerinnnen, Musiker, Schauspieler, Sänger und technische Helfer vertreten, die das Projekt Musical zu einem beeindruckenden Ganzen entwickelt haben. Unter der Leitung von Katja Brose (Regie, Choreographie und Bühnenbild) und Petra Wolf (Musikalische Leitung, Choreographie, Bühnenbild, Arrangements, Plakatentwurf und Programmheft)spielten auf der Bühne: Julian Wolf (Frank´n´furter), Felix Henke (Brad), Kathrin Schwolow (Janet), Jana Rosebrock (Magenta), Lukas Maaßen (Riff Raff), Magdalena Bendt (Columbia), Joke Sprathoff (Dr. Evelin Scott) Sarah Stadtler (Erzählerin), Theresa Kirchfeld (Rocky), Ignacio Mujica (Eddie). Als Tänzerinnen traten auf: Alena Cohrs, Stella Danker, Mara Groß, Tessa Groß, Julia Klaiber, Runa Maaßen, Carolin Martin, Michelle Ofari-Thomas, Clarissa Toll, Sinnika von Hoyningen-Huene, Clara Weigle, Steffi Stuber, Jonas Badenhop und Lena Staskewitsch. In der Band spielten: Laura Heilscher, Tim Kunike, Jan Maier, Nina Meyer, Eric Meyer, Katrin Seidler und Petra Wolf. Für die Tontechnik waren zuständig Maxi Gräf und Eike Lüttjohann, für die Lichttechnik Jörn Gohde, Jan Weber, Melina Hallersleben und Tristan Holsten, die Kostüme  stammten von Uta Menge.

Weitere Termine sind am Sonntag, 28.8., Mittwoch, 30.8. und am Donnerstag, 1.9., jeweils um 19.30 Uhr in der Aula des Ratsgymnasiums.

Zusätzliche Fotos fimdem Sie hinter dem "weiterlesen".

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiterlesen...
 

Termine Musikal

Die Aufführungen des Musicals finden an folgenden Terminen statt:

Premiere: Donnerstag, 25.8.2011 um 19.30 Uhr in der Aula. Weitere Aufführungen am 26.8., 19.30 Uhr, 28.8., 17.00 Uhr, 31.8. und 1.9., jeweils um 19.30 Uhr in der Aula. Karten sind ab sofort in den großen Pausen erhältlich.

 

Musical  „Frank `n`furter“

Beide teilen sich die Tänze je zur Hälfte und beide sind mehr als engagiert in der Vorbereitung auf das neue Musical des Ratsgymnasiums – Katja Brose und Petra Wolf. „Frank `n furter“ heißt das Musical und hat am kommenden Donnerstag Premiere. Diese und alle weiteren Vorstellungen beginnen jeweils um 19.30 Uhr in der Aula des Ratsgymnasiums, Einlass ist ab 19 Uhr.

Katja Brose, auf dem Foto links, ist vor allem für die Regie verantwortlich. Ihre Erfahrungen in dem Projekt „Frank `n`furter“: „Es ist eine intensive und spannende Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern. Für den Unterricht können vielleicht die Deutungen von Figuren und Charakteren nutzbar gemacht werden. Wichtiger aber ist eigentlich, dass das Selbstvertrauen der Schülerinnen und Schüler gestärkt wird und auch deren Durchhaltevermögen. Aber ohne Spaß geht es gar nicht...“

Weiterlesen...
 

Erfolgreicher Wettbewerb "Känguru"

"Es macht einfach Spass", beschreibt eine Schülerin ihre Motivation für die Teilnahme am "Känguru-

wettbewerb". Und mit ihr fanden das 166 Schülerinnen und Schüler des Ratsgymnasiums aus den Klassen 5 und 6 sowie der Außenstelle Visselhövede.
"Das waren so viele wie nie" freut sich Organisator Dr. Marcus Prass-Jaussi und verweist auf die zudem auf die erfolgreiche Arbeit im Fachbereich Mathematik, die sich auch in der Teilnahme an Wettbewerben wiederfindet - der "Känguruwettbewerb" für die jüngsten, danach die "Mathe-Olympiade" für die Älteren. Schulisch findet die Motivation vieler Schüler ihre Entsprechung im mathematisch-naturwissenschaftlichen Profil der Mittelstufe und natürlich den Profilen der Oberstufe. So wird das Interesse an dem Fach Mathematik auf einfache Art und Weise deutlich gestärkt, so Prass-Jaussi.

 

Weiterlesen...
 

Info über Auslandsjahr

Natürlich sollen die Schülerinnen und Schüler ins Ausland, und zwar nicht nur im Urlaub, möglichst sogar ein ganzes Jahr. So lautet zumindest das Ergebnis der neuen Veranstaltung „Ich bin dann mal weg“, die von Frauke Brieger, zuständig für die Betreuung ausländischer Gastschüler am Ratsgymnasium, organisiert und moderiert wurde.

Fünf „Schülerexperten“, die alle ein Jahr lang im Ausland verbracht haben, erzählten von Ihren Erlebnissen und Erfahrungen. Dabei wurde deutlich, dass das Zielland eigentlich völlig egal ist und im Grunde frei gewählt werden kann, wichtig sind letztlich die Erfahrungen, die jeder mit einer anderen Kultur, mit anderen Menschen macht.

Der erste Vorteil für Schülerinnen und Schüler bei einem Auslandsaufenthalt sind natürlich die vertieften Kenntnisse einer Fremdsprache, so Frauke Brieger. „Man braucht aber etwa ein halbes Jahr, um in der fremden Sprache zu denken und zu träumen. Dazu kämen natürlich noch die Kontakte zu der Gastfamilie, die teilweise über Jahre und Jahrzehnte bestehen blieben, aber vor allem die Zeit zur Persönlichkeitsbildung. Gerade Jungen machten

Weiterlesen...
 

Seite 109 von 125

Neuigkeiten und Termine

 

Der "TAG DER OFFENEN TÜR" für den kommenden Jahrgang 5 findet am 22. Februar 2019 ab 15:00 Uhr statt.

Die Termine für die Anmeldung sind:

    • 9. Mai 2019 (9-18 Uhr)
    • 10.Mai 2019 (8-13 Uhr)

Bringen Sie, wenn möglich, bitte folgende Unterlagen mit zur Anmeldung:

    • letztes Zeugnis
    • Dokumentation der Beratungsgespräche
    • Schwimmbefähigungsnachweis

 

  • Informationen zur Einführungsphase des Jahrgangs 11 finden Sie hier.
  • Hausaufgabenhilfe für die Jahrgänge 5 und 6 montags, dienstags und donnerstags: Mehr Informationen unter Elterninformationen.
  • G8 wird G9: Veränderungen und weitere Informationen zur Einführung des 9. Schuljahres am Gymnasium seit dem 1.8.2015 finden Sie hier
  • Logo klein Hier geht es zum Imagefilm der Schule...

 

 

 

Zum Anfang