Erfolgreicher Wettbewerb "Känguru"

"Es macht einfach Spass", beschreibt eine Schülerin ihre Motivation für die Teilnahme am "Känguru-

wettbewerb". Und mit ihr fanden das 166 Schülerinnen und Schüler des Ratsgymnasiums aus den Klassen 5 und 6 sowie der Außenstelle Visselhövede.
"Das waren so viele wie nie" freut sich Organisator Dr. Marcus Prass-Jaussi und verweist auf die zudem auf die erfolgreiche Arbeit im Fachbereich Mathematik, die sich auch in der Teilnahme an Wettbewerben wiederfindet - der "Känguruwettbewerb" für die jüngsten, danach die "Mathe-Olympiade" für die Älteren. Schulisch findet die Motivation vieler Schüler ihre Entsprechung im mathematisch-naturwissenschaftlichen Profil der Mittelstufe und natürlich den Profilen der Oberstufe. So wird das Interesse an dem Fach Mathematik auf einfache Art und Weise deutlich gestärkt, so Prass-Jaussi.

 

Weiterlesen...
 

Info über Auslandsjahr

Natürlich sollen die Schülerinnen und Schüler ins Ausland, und zwar nicht nur im Urlaub, möglichst sogar ein ganzes Jahr. So lautet zumindest das Ergebnis der neuen Veranstaltung „Ich bin dann mal weg“, die von Frauke Brieger, zuständig für die Betreuung ausländischer Gastschüler am Ratsgymnasium, organisiert und moderiert wurde.

Fünf „Schülerexperten“, die alle ein Jahr lang im Ausland verbracht haben, erzählten von Ihren Erlebnissen und Erfahrungen. Dabei wurde deutlich, dass das Zielland eigentlich völlig egal ist und im Grunde frei gewählt werden kann, wichtig sind letztlich die Erfahrungen, die jeder mit einer anderen Kultur, mit anderen Menschen macht.

Der erste Vorteil für Schülerinnen und Schüler bei einem Auslandsaufenthalt sind natürlich die vertieften Kenntnisse einer Fremdsprache, so Frauke Brieger. „Man braucht aber etwa ein halbes Jahr, um in der fremden Sprache zu denken und zu träumen. Dazu kämen natürlich noch die Kontakte zu der Gastfamilie, die teilweise über Jahre und Jahrzehnte bestehen blieben, aber vor allem die Zeit zur Persönlichkeitsbildung. Gerade Jungen machten

Weiterlesen...
 

MUSICAL am RATSGYMNASIUM

Frank´n Furter

Es geht natürlich um Liebe - jugendlich, ein wenig chaotisch und auf jeden Fall mit viel Gefühl.  Das alles wird mit viel Musik und mit viel schauspielerischem und gesanglichen Engagement auf die Bühne gebracht."Frank´n Furter" ist als neues Musical am Ratsgymnasium entstanden, seit einem guten halben Jahr wird geprobt. Die Premiere wird kurz nach dem Sommerferien, am 25. August, in der Aula des Ratsgymnasiums stattfinden.
Es ist ein großes Projekt, das da derzeit am Ratsgymnasium gestemmt wird. Knapp 40 Schülerinnen und Schüler, zusammen mit vier Lehrkräften, arbeiten wöchentlich daran, etwas so anspruchsvolles auf die Bühne zu bringen. Schauspiel muss geübt werden, das Sprechen, laut und deutlich; Musiker und Sänger müssen erst einzeln, dann gemeinsam proben, Choreographien müssen entwickelt und umgesetzt werden. Und selbst dann ist noch nic ht Schluss. Kostüme gilt es zu schneidern, Plakate und Eintrittskarten zu entwickeln, oder auch, ganz banal, die verschiedenen schulischen und privaten Termine unter einen Hut zu bringen. Insgesamt werden also ganz viele unterschiedliche Begabungen und Fähigkeiten aus der großen Schule Ratsgymnasium in einem Projekt zusammengeführt, sichtbar an der Beteiligung von Schülerinnen und Schülern praktisch aller Altersstufen von Jahrgang 7 bis 12. Aber auch einige Abiturienten, die gerade ihren Abschluss erhalten haben, machen weiter mit.
In der Geschichte selbst geht es um Brad Majors und Janet Weiß, die nach einer Autopanne Hilfe in einem nahegelegenen Schloss holen wollen. Dort feiert Frank´n Furter mit seinen merkwürdigen Gästen eine skurile Party. Diese wird gestört von Dr Evelyn Scott, die nach einiger Zeit richtig vermutet, dass es sich um Außerirdische handelt, die dann letztlich wirklich zu ihrem Heimatplaneten zurückkehren.
Die schauspielerische Leitung hat Katja Brose, die musikalischen Arrangements stammen von Petra Wolf, die Kostüme von Uta Menge und die Regie-Assistenz und Lichttechnik wird von Jörn Gohde betreut.
Der Vorverkauf beginnt ab Donnertag in der Pausenhalle des Ratsgymnasiums für die Aufführungen am 25.August (Premiere), 26., 28. und 30.August sowie den 1.9.

 

Leichtathletik: Sieg in Braunschweig für das Ratsgymnasium

Mit einer tollen kämpferischen Leistung mit vielen neuen Bestleistungen ist es dem   Leichtathletikteam des Ratsgymnasiums gelungen, den Landesentscheid in der Wettkampfklasse II Mädchen zu gewinnen. Zur Belohnung geht es für die von Bärbel Mertins und Michael Plötz betreuten Mannschaft im September nun bereits zum dritten Mal in Folge nach Berlin, um beim Bundesentscheid als bestes niedersächsisches Schulteam das Land Niedersachsen zu vertreten.

Den Rotenburger Mädchen gelang gleich ein guter Start in den Wettkampf, denn in der ersten Disziplin, dem 100m Lauf, legten die Rotenburger Sprinterinnen Rebekka Orth mit 13,04 sec. und Sina Klettke mit 13,96 sec. gleich schnelle Zeiten vor. Beim Weitsprung gingen Anna Lena Fitschen, die mit 4,61m eine neue persönliche Bestleistung

Weiterlesen...
 
Fußballturnier des Jahrgangs 9
Beim von Oberstufenschülern perfekt organisierten Fußballturnier der 9. Klassen gab es dieses Jahr zwei Sieger. Ein Novum in der Welt des Fußballs! In einem packenden Endspiel standen sich dabei die Mannschaften der 9f1 und der 9f2 gegenüber. Nach uneindeutiger Regellage erzielte die 9f1 in der Verlängerung ein Traumtor direkt nach einem flachen Abstoß aus 50 Metern genau in den gegnerischen Torwinkel. Nach reichlicher Beratung und unter Zuhilfenahme höchster FIFA (Federation Internationale de Football Association) Instanzen in Person des hochverehrten Herrn Horn entschied der hervorragend leitende Unparteiische Ferdi Aslan nach Ablauf der Spielzeit auf ein Elfmeterschießen. Diese spannende Darbietung gewann die 9f2 unter dem Jubel ihrer Klassenlehrerin Frau Schaarschmidt. Aufgrund der schon oben genannten "uneindeutigen Regellage" stellte sich jedoch bei allen Beteiligten ein Unwohlsein ein, so dass man sich nach reichlicher Beratung und Anwendung sämtlicher Rechtsmittel dazu entschloss zwei Sieger zu verkünden: 9f1 und 9f2 heißen die Sieger bei den Jungen.
Kaum weniger spannend verlief das Turnier bei den Mädchen. Jedoch kam auch hier zur Verwunderung der meisten Fachleute das Siegerteam aus der 9f1! Aufgrund dieser auffälligen Siegerhäufung, so munkelt man, muss sich Klassen- und Sportlehrerin Frau Brose in der nächsten Woche vor der NADA (Nationale Anti Doping Agentur) verantworten.
 

Seite 105 von 120

Neuigkeiten und Termine

 

  • Informationen zur Einführungsphase des kommenden Jahrgangs 11 finden Sie hier.
  • Hausaufgabenhilfe für die Jahrgänge 5 und 6 montags, dienstags und donnerstags: Mehr Informationen unter Elterninformationen.
  • G8 wird G9: Veränderungen und weitere Informationen zur Einführung des 9. Schuljahres am Gymnasium seit dem 1.8.2015 finden Sie hier
  • Logo klein Hier geht es zum Imagefilm der Schule...

 

 

 

Zum Anfang