Frankreichaustausch 2011

Dass ein Weingut in Frankreich besucht wird, ist naheliegend. Dass Paris besucht wird, ebenso. Aber dass im Rahmen eines Austauschprogrammes sogar „Rugby“ vorkommt, das erstaunt doch. Vor allem wenn man nicht weiß, dass Frankreich im Finale der Weltmeisterschaft sich kürzlich nur der gastgebenden neuseeländischen Mannschaft geschlagen geben musste. Auf jeden Fall durften die „Deutschen“ (Rotenburger) in einem Länderspiel gegen die französischen Kollegen antreten. Das Ergebnis wurde nicht veröffentlicht.
Auch nach mehr als 40 Jahren gibt es also im Austausch zwischen dem Landkreis Rotenburg und Pays Foyen immer noch Neues zu entdecken., wenn ansonsten auch eine tiefe Verbundenheit zu erkennen ist. Das Ratsgymnasium Rotenburg unterhält seit Jahrzehnten ein Austauschprogramm mit dem `College Elie Faure´und dem `Lycee Elisee Reclus´ in Sainte Foy La Grande, an dem in diesem Jahr 40 Schülerinnen und Schüler teilnahmen, die von Susanne Rohde und Pamela Rößler begleitet wurden. Dabei wurde die französische Sprache natürlich in den Gastfamilien

Weiterlesen...
 

Weihnachtskonzert 2011

Aus einem mach´zwei - eine tolle Idee. Sowohl das erste Konzert, in dem die Musikklassen und Musikprofile auftraten und weihnachtliche Lieder spielten, was überaus gelungen, als auch das zweite Konzert, in dem die verschiedenen Orchester und der Chor auftraten war prima. Beschreiben kann man dieses Kozerte eigentlich nicht, nur soviel: Jeder kam im Laufe des Abends auf seine Kosten. Man konnte den Kindern oder den Freunden zuhören und sie danach frenetisch beklatschen. Oder sich auch am späteren Abend durchaus in eine weihnachtliche Stimmung hineinführen lassen. Hier einige Bilder.......

Ps.: eine Foto-CD soll während des Weihnachtsbasares verkauft werden

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiterlesen...
 

3000 Euro von "Dow Wolff Cellulosics"

Auch und gerade im nebenunterrichtlichen Bereich ist das Ratsgymnasium offensichtlich nicht ganz schlecht aufgestellt. 3000 Euro erhielt das Ratsgymnasium jetzt aus dem „DWS-Schulprogramm 2011“, das vom Walsroder Unternehmen `Dow Wolff Cellulosics´aufgelegt wurde. Der Sanitätsdienst und das Friedensprojekt „Lommel“ werden damit unterstützt, denn: „Wie sich Lehrer Schüler und Eltern in unterschiedlicher Art und Weise dafür einsetzen, die Bedingungen an ihren Schulen zu verbessern, ist beeindruckend“, sagte Mike de Poortere, Werkleiter von Dow Wolff Cellulosics, bei der Preisübergabe.

Dabei handelt es sich um Projekte, die äußerst hilfreich für das Schulleben sind, so der Sanitätsdienst, aber auch zur Persönlichkeitsbildung beitragen. Denn, so etwa in Lommel, die Arbeit an einem Grab, auf einem riesigen Friedhof und Mahnmal lässt niemanden unbeeindruckt und entspricht so der Zielsetzung von DWC-Personalleiter Dirk Röske: „Wir wollen einen Beitrag im Bereich Bildung und Erziehung für jetzige wie auch für künftige Generationen leisten. Ob dabei der Unterricht durch zusätzliche Materialien lebendiger zu gestalten ist oder außerschulische Projekte zu starten sind, ermitteln die Schulen in Eigenregie.

 

Theseus modern

Als erste Gruppe führte die 6i auf der neuen Kleinkunstbühne in der Pausenhalle ihre Interpretation der Sage des Theseus auf. Kurzweilig, variantenreich und auf jeden Fall eine gelungene Premiere, die die Pausenzeit gehaltvoll verschönerte.

 

 

Weiterlesen...
 

Gastschülerinnen

Ungewohnt ist es am Ratsgymnasium, aber lustig. Vor allem die Pausen mit den Mitschülern, aber auch der Unterricht wird so erlebt. Die Unterschiede werden aber auch sehr deutlich wahrgenommen. So kommen alle Gastschülerinnen, die dieses Jahr am Ratsgymnasium sind, aus Ganztagsschulsystemen mit langen Pausen, sogar einer Mittagspause, was es am Ratsgymnasium so nicht gibt. Aber viele andere Dinge werden auch vermisst. Etwa gelbe Bananen, „die sind hier ja noch ganz grün“, schildert Flavia aus Brasilien ihre Eindrücke. Und Marina ergänzt, dass es zu Hause viel mehr Früchte gäbe. „Aber das Brot, die Kartoffeln und die Schokolade sind ganz toll“.

Ein Jahr lang sind Beatriz Allcira Requena Castillo (Peru), Evita Zondoka (Lettland), Flavia Ulhoa Freire, Marina Braz Daldin ( beide aus Brasilien) und Shannon McLarty (USA) in Rotenburg zu Gast und besuchen dabei das Ratsgymnasium. Untergebracht in Gastfamilien wollen sie alle natürlich die deutsche Sprache lernen, aber auch die Geschichte Deutschlands näher erleben. Marina besucht in diesem Jahr sogar einen Teil ihrer Familie, die in Wuppertal und Oldenburg leben.

Am Ratsgymnasium ist Frauke Brieger für die ausländischen Gastschüler zuständig. Sie sieht ganz viele Vorteile auch für Ratsgymnasiasten. "Zunächst einmal wird natürlich der Spanisch- und der Englischunterricht durch die Muttersprachler sehr belebt". Außerdem präsentierten die Gastschüler beispielsweise ihre Länder, Schulen oder auch Familien. Dadurch würde Interesse geweckt, selbst einmal als Austauschschüler ins Ausland zu gehen. Und das trüge ganz sicher zur Persönlichkeitsbildung der Schülerinnen und Schüler bei.

 

Seite 104 von 125

Neuigkeiten und Termine

 

Der "TAG DER OFFENEN TÜR" für den kommenden Jahrgang 5 findet am 22. Februar 2019 ab 15:00 Uhr statt.

Die Termine für die Anmeldung sind:

    • 9. Mai 2019 (9-18 Uhr)
    • 10.Mai 2019 (8-13 Uhr)

Bringen Sie, wenn möglich, bitte folgende Unterlagen mit zur Anmeldung:

    • letztes Zeugnis
    • Dokumentation der Beratungsgespräche
    • Schwimmbefähigungsnachweis

 

  • Informationen zur Einführungsphase des Jahrgangs 11 finden Sie hier.
  • Hausaufgabenhilfe für die Jahrgänge 5 und 6 montags, dienstags und donnerstags: Mehr Informationen unter Elterninformationen.
  • G8 wird G9: Veränderungen und weitere Informationen zur Einführung des 9. Schuljahres am Gymnasium seit dem 1.8.2015 finden Sie hier
  • Logo klein Hier geht es zum Imagefilm der Schule...

 

 

 

Zum Anfang