Die Schulbibliothek am Ratsgymnasium Rotenburg 

Schulbibliothek0216

Mit der Gründung des Ratsgymnasiums Rotenburg im Jahre 1949 entstand auch eine zunächst recht kleine schuleigene Bücherei, deren Benutzung zunächst nur den Lehrkräften der Schule vorbehalten war. Das Gymnasium war im ersten Jahrzehnt seines Bestehens noch an verschiedenen, mehr oder minder provisorischen Standorten in der Stadt untergebracht.

Mit Beginn des Schuljahres 1958/59 aber, als das Ratsgymnasium seinen täglichen Unterrichtsbetrieb im neu errichteten Gebäude am heutigen Standort in der Gerberstraße aufnahm, erhielt auch die Lehrerbücherei hier ihre Räumlichkeiten, und zwar im heutigen Verwaltungstrakt. Unter der Leitung von Otto Hoffmann (1958-1970) wurden nun nicht nur Inventarlisten angefertigt und die Bücher nach einer neuen Systematik geordnet, sondern es wurden auch ein systematischer und ein alphabetischer Katalog (nach Verfasser und Titel) erstellt. Der alphabetische Katalog ist dabei auch heute noch die wichtigste Informationsquelle zum Buchbestand der Schulbibliothek.

Seit 1984 ist die Bücherei des Ratsgymnasiums im Erdgeschoss der Schule in ihren heutigen Räumen untergebracht. Der Neubau von 1984 und die nun deutliche Vergrößerung der Räumlichkeiten machten es damals möglich, neben der Lehrerbücherei auch eine Schülerbücherei einzurichten und zu eröffnen. Die Schülerinnen und Schüler hatten seither die Möglichkeit, in den großen Pausen die Schülerbücherei zu besuchen, sich dort Bücher anzuschauen und diese auch auszuleihen. Die Schülerbücherei wurde so zu einer wichtigen und adäquaten Informationsquelle für den Unterricht und zu einer Lesequelle für Hobby und Freizeit.

Mit Beginn des Schuljahres 2006/2007 wurde die räumliche Trennung von Lehrer- und Schülerbücherei aufgehoben. Die nun entstandene Schulbibliothek am Ratsgymnasium Rotenburg steht Lehrern und Schülern heute gleichermaßen zur Verfügung. Die ehemals nur kleine Lehrerbücherei der Schule hat sich im Laufe von mehr als sechs Jahrzehnten zu einer umfangreichen und wissenschaftlichen Schulbibliothek weiterentwickelt, deren fächerbezogener Buchbestand ein breites Angebot aufweist und eine hohe inhaltliche Qualität erreicht. Die Schulbibliothek hat heute neben Lese- und Stillarbeitsplätzen längst auch Arbeitsplätze am PC.

Von 2009 bis 2014 war mit Frau Angelika Hartmann eine Mitarbeiterin in der Schulbibliothek beschäftigt. Das „Schulbibliotheksteam“ aus Schülerinnen und Schülern der Klasse 7M besteht seit 2015. Gemeinsam mit Ansgar Rehr, der im Schuljahr 2015/2016 ein „Freiwilliges Soziales Jahr“ am Ratsgymnasium ableistet, organisiert es die Bücherausleihe in den großen Pausen und nimmt Neuanschaffungen in den Bestand auf.

Leitung der Schulbibliothek durch Lehrkräfte des Ratsgymnasiums:

Otto Hoffmann (1958-1970)

Günter Baumann (1970-1974)

Ottomar Wichmann (1974-1993)

Karl-Heinz Vögler (1993-2010)

Thomas Stelljes (ab 2010)


Zettelkatalog

Wie findet man Bücher mithilfe von Karteikarten?

In unserer Schulbibliothek gibt es einen alphabetischen Katalog (= Zettelkatalog), mit dessen Hilfe es möglich ist, Bücher zu finden, ohne das Internet zu benutzen. Die Buchrecherche mithilfe des Zettelkatalogs ist also die traditionelle Methode, um sich über Bücher zu informieren, die in der Bibliothek vorhanden sind. Der Zettelkatalog selbst besteht aus unzähligen Karteikarten. Jedes in der Schulbibliothek vorhandene Buch ist auf einer Karteikarte verzeichnet.

Schritt 1: Zettelkataloge benutzen

Zuerst sollte man sich in der Bibliothek nach den Zettelkatalogen umsehen, von denen es in der Bibliothek vier Exemplare gibt. Sie befinden sich vor den Bücherregalen bei der PC-Insel. Die Karteikarten sind in den Katalogen nach dem Alphabet geordnet.

Es gibt zwei Möglichkeiten der Suche: Entweder nach dem Buchtitel oder nach dem Autor.

Beispiel:

Angenommen, man sucht für ein Referat im Physikunterricht nach dem Buch „Elektrotechnik selbst erlebt“ und man kennt den Titel sowie den Verfasser dieses Buches (Hans Backe). 

Schritt 2: Karteikarte finden

Der nächste Schritt ist die passende Karteikarte im Zettelkatalog zu finden, wozu man sich am Nachnamen des Verfassers orientiert. Der Verfasser des Buches heißt Hans Backe, weshalb man im Zettelkasten unter „B“ nachschaut. Hierbei ist allerdings zu beachten, dass der Buchstabe „B“ nochmals in verschiedene Abschnitte unterteilt wird („B-Be“, „Ber“ und „Br-Bz“).

Im Zettelkatalog ist aber ebenfalls möglich, die Karteikarte zum Buch mithilfe des Buchtitels zu finden. Dabei sucht man nach Signalwörtern aus dem Titel; Artikel spielen keine Rolle. Beispiel: Das Drama „Der Besuch der alten Dame“ findet man, indem man nach dem Stichwort „Besuch“ nachschaut.

Schritt 3:  Signatur merken!

Hat man das Buch mithilfe der Karteikarte im Zettelkasten gefunden, muss man sich die Signatur des Buches merken oder notieren. Die Signatur befindet sich am oberen Kartenrand und beginnt immer mit dem Kürzel des Fachbereichs, in dem dieses Buch aufgestellt ist. Beispiel: Das Buch „Elektrotechnik selbst erlebt“ hat die Signatur Ph 71 17.

SignaturSchritt 4:  Fachbereich finden

Das „Ph“ steht für Physik, weshalb man in die Abteilung der Naturwissenschaften geht. Wo welcher Fachbereich aufgestellt ist, steht sowohl vorne an den Bücherregalen als auch auf den Lageplänen, die in der Bibliothek ausgehängt sind. die an.

Schritt 5:  Buch finden und ausleihen

Die Signatur verweist auf den Standort des Buches in der Schulbücherei. „Ph 71 17“ bedeutet: Fachbereich Physik, Abteilung 71, Buch Nr. 17. Es handelt sich also quasi um das 17. Buch aus der 71. Kategorie bzw. Abteilung im Fachbereich Physik.

Hat man diese Schritte richtig befolgt, sollte man das gewünschte Buch gefunden haben und man kann es lesen oder ausleihen.


iServ

Wie findet man Bücher mithilfe von iServ?

Das iServ-Programm bietet die Möglichkeit, schnell und einfach über das Internet nach Büchern in der Schulbibliothek zu suchen. Den Online-Katalog (= OPAC) findet jeder iServ-Benutzer unter dem Menüpunkt „Schulbibliothek“: 

Iserv1

Als Startseite des Online-Katalogs erscheint eine Suchmaske, in die man ganz einfach ein Stichwort zum gesuchten Thema eingibt. Es muss der Befehl „Suchen“ angeklickt oder die „Enter“-Taste gedrückt werden, und schon erscheint nach kurzem Augenblick eine Übersicht mit Kurzinformationen zu den in der Schulbibliothek zum angefragten Stichwort vorhandenen Büchern.

Iserv2

Die Buchrecherche lässt sich mithilfe der Suchmaske aber noch weiter verfeinern. Sinnvoll ist die Suche nach Titel oder Autor, wenn man ein bestimmtes Buch sucht. 

Iserv3

Auch anhand der Signatur kann man Bücher finden.

Iserv4

 Ein Themengebiet erschließt sich natürlich auch mit der Suche nach einem Schlagwort

Iserv5

Man sollte immer versuchen, Stichworte bzw. Suchworte geschickt zu wählen. So kann der Suchauftrag nach Büchern entweder erweitert werden, wenn man zu einem Themengebiet einen Überblick wünscht, oder aber man grenzt seine Suche ein, wenn man konkret nach ganz bestimmten Büchern sucht. Beispiel: Wer als Suchbegriff „Goethe“ eingibt, wird weit mehr als 200 Bücher in der Übersicht angezeigt bekommen. Man müsste sich in diesem Fall mühselig durch diese Liste scrollen, um nur einen ganz bestimmten Buchtitel zu finden.

Iserv6

In der Übersicht mit den Suchergebnissen bzw. wenn man aus dieser Übersicht ein Buch anklickt, ist rechts immer auch die Signatur des jeweiligen Buches angezeigt. Diese Signatur, die auf den Standort des Buches in der Schulbibliothek verweist, muss man sich merken oder notieren. Sofern das Buch nicht ausgeliehen ist, wird man es am angegebenen Standort finden (vgl. Lageplan) und man kann es lesen oder ausleihen.

Mithilfe des Online-Katalogs ist es auch möglich, Bücher vorzubestellen, die momentan vielleicht schon verliehen sind. Außerdem kann man in sein eigenes Ausleih-Konto hineingucken und sehen, welche Bücher man derzeit selbst ausgeliehen hat. 

Iserv7

Die Buchausleihe wird zukünftig mithilfe des iServ-Programms geschehen. Bis zur vollständigen Umstellung auf iServ erfolgt die Ausleihe von Büchern aber noch nach dem altbewährten Verfahren: In jedem Buch befindet sich eine Karteikarte, die mit Namen, Klasse und Datum auszufüllen ist. Die Karte wird dann bei dem Bibliotheksmitarbeiter abgegeben und das Buch kann ausgeliehen werden.


Hinweise zur Benutzung der Schulbibliothek

1. Die Bücher sind nach Fachgruppen aufgestellt. 

A

=

Nachschlagewerke

 

GE

=

Geschichte/Politik

 

 

 

 

EK

=

Erdkunde

RGR

=

Ratsgymnasium Rotenburg

 

 

 

 

 

 

 

 

OK

=

Ostkunde

DE

=

Deutsch

 

 

 

 

DA

=

Internationale Belletristik

 

RE

=

Religion

DS

=

Darstellendes Spiel

 

PHI

=

Philosophie/Werte und Normen

JB

=

Jugendbücher

 

=

Pädagogik

 

 

 

 

 

 

 

EN

=

Englisch

 

MA

=

Mathematik

 

 

 

 

IF

=

Informatik

ES

=

Spanisch

 

BI

=

Biologie

FR

=

Französisch

 

CH

=

Chemie

LA

=

Latein

 

PHY

=

Physik

 

 

 

 

 

 

 

KU

=

Kunst

 

SP

=

Sport

MU

=

Musik

 

 

 

 

Die Signatur OK bezeichnet ein Sondersammelgebiet: Literatur aus und über ehemalige deutsche Gebiete im heutigen Polen und heutigen Russland. Weiterer Sammlungsschwerpunkt ist die Fachliteratur für die einzelnen Fächer sowie Belletristik im Sinne des allgemeinen Bildungsauftrages der Schule. Im Fachbereich Deutsch ist ein Sammlungsschwerpunkt die niederdeutsche Literatur.

2. Bücher finden und ausleihen

Die Schulbibliothek führt einen alphabetischen Katalog (Zettelkatalog). Außerdem ist auch die Literatursuche über ISERV möglich. Die Ausleihe von Büchern erfolgt ab dem Schuljahr 2014/2015 mithilfe der Karteikarten und über das ISERV-Programm.

Präsenzexemplare sind mit einem roten Punkt besonders gekennzeichnet und können nicht ausgeliehen werden. 

3. Zeitschriften

In der Schulbibliothek sind mehr als 50 verschiedene Fachzeitschriften, Magazine oder andere Periodika verfügbar. Die Fachzeitschriften sind in der Regel bis zum Zeitschriftenjahrgang 2005 als gebundene Exemplare vorhanden. Die Jahrgänge 2006 und jünger werden teilweise auch lose in Schubern gesammelt. Sie befinden sich in der unteren Regalreihe bei den jeweiligen Fächern. Die Fachzeitschriften können genau wie Bücher ausgeliehen werden.

 

Neuigkeiten und Termine

 

SCHULLAUFBAHNBERATUNG:

Schülerinnen und Schüler, die nicht zu einer Schullaufbahnberatung eingeladen wurden, aber Bedarf hierfür haben (z.B. wegen Wiederholung oder Schulwechsel), melden sich bitte bei Herrn Bitzer!

 

  • Eine Anmeldung zum nächsten Frankreichaustausch ist noch bis zum kommenden Montag, den 22. Januar möglich. Meldebögen sind im Sekretariat erhältlich, die Rückgabe erfolgt dort oder direkt an Frau Rohde!
  • Am 23. und 24. Januar finden im Hause die Berufsinformationstage für die Jahrgänge 10 und 11 statt.

Die Veranstaltungsübersicht mit Raumplan HIER ansehen.

  • Hausaufgabenhilfe für die Jahrgänge 5 und 6 montags, dienstags und donnerstags: Mehr Informationen unter Elterninformationen.
  • G8 wird G9: Veränderungen und weitere Informationen zur Einführung des 9. Schuljahres am Gymnasium seit dem 1.8.2015 finden Sie hier
  • Logo klein Hier geht es zum Imagefilm der Schule...

 

 

 

Zum Anfang