Besuch der französischen Austauschschüler

Kooperation und Projektarbeit sind vielleicht die Schlagworte des diesjährigen Austausches zwischen dem Ratsgymnasium und Schulen aus Sainte Foy La Grande. In großen, französisch-deutsch gemischten Gruppen, versuchten die Schülerinnen  und Schüler einen Programmpunkt des Austausches vorzubereiten, den Besuch des Klimahauses in Bremerhaven. Längengrade, Breitengrade, Kontinente, aber vor allem die historischen und naturwissenschaftlichen  Bezüge und Erklärungen  verlangten jede Menge „Übersetzungsvermögen“ der Schülerinnen und Schüler, da es mit der jeweils anderen Sprache doch gelegentlich schwierig wurde..

So jedenfalls, erläutert die am Ratsgymnasium verantwortliche Lehrerin Susanne Rohde, werde die seit mehr als 40 Jahre bestehende Partnerschaft zwischen den Landkreisen Rotenburg und Pays Foyen mit Leben erfüllt und sei Beispiel für gelebte deutsch-französische Freundschaft. In seiner Begrüßung erinnerte der Schulleiter des Ratsgymnasiums, Dr. Walter Jarecki, zum einen an seine eigenen Erlebnisse in Sainte Foy La Grande. Wichtig sei aber heute, die lange Tradition des Schüleraustausches am Ratsgymnasium mit Leben zu erfüllen, sich kennenzulernen, sich zu besuchen und miteinander zu sprechen, zu feiern und zu lernen.

53 französische Schülerinnen und Schüler sind in diesem Jahr bei ebenso vielen Gastfamilien untergebracht. Sie kommen aus dem „College Elie Faure“ und dem „Lycee Reclus“ in Sainte Foy La Grande und werden begleitet von Violaine Berton, Corinne Rousseau, Catherine Loezic und Malika Yashou. Von Seiten des Ratsgymnasiums betreuen Susanne Rohde, Dr. Doerte Blume und Pamela Rößler den Austausch, der natürlich noch weitere Programmpunkte beinhaltet. So werden Exkursionen nach Bremen, Bremerhaven und Walsrode durchgeführt, im Ronululu wird es deutsch-französische Länderspiele geben und natürlich gibt es ganz viel Zeit in den Familien und in gemeinsamen Aktionen außerhalb des Programms.

 

Neuigkeiten und Termine

ACHTUNG! Busfahrende Schülerinnen und Schüler müssen unbedingt die Busfahrkarte mit sich führen, da eine Benutzung der Busse ohne gültigen Fahrausweis durch die Unternehmen als Schwarzfahren geahndet und mit einem Bußgeld von 60€ belegt wird.

(Hier können Sie Kontakt mit dem Landkreis als Organisator des Schülertransportes aufnehmen)

 

  • Informationen zur Einführungsphase des kommenden Jahrgangs 11 finden Sie hier.
  • Hausaufgabenhilfe für die Jahrgänge 5 und 6 montags, dienstags und donnerstags: Mehr Informationen unter Elterninformationen.
  • G8 wird G9: Veränderungen und weitere Informationen zur Einführung des 9. Schuljahres am Gymnasium seit dem 1.8.2015 finden Sie hier
  • Logo klein Hier geht es zum Imagefilm der Schule...

 

 

 

Zum Anfang