Exkursion des Kunst-Pluskurses 12Ku zur Documenta 14 in Kassel

IMG 2206aDie Documenta ruft! Ein ganzer Tag voller Sonne, guter Laune und Kunst, soweit das Auge blicken konnte, so wünschten sich die Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses Kunst mit ihrer Lehrerin Regina Koch ihren Besuch der Kasseler Ausstellung. Morgens um 8.00 Uhr ging es mit dem Zug von Rotenburg in Richtung los, bereits ab 10.30 Uhr konnten die verschiedensten Kunstwerke betrachtet, erklettert, sinnlich wahrgenommen und – Schule bleibt Schule - auch analysiert werden.

Der „Parthenon der Bücher“, ein von der Künstlerin Marta Minujin nachgebauter Tempel des griechischen Originals auf der Akropolis, gebaut aus in aller Welt verbotenen Büchern, beeindruckte und bewegte die Rotenburger zutiefst. Die Schüler und Schülerinnen entdeckten auch das aus Holzlatten gestaltetes Kunstwerk „Trassen“ von Olaf Holzapfel, dass frei zugänglich in der wunderschönen Karlsaue, einem großen Park in der Innenstadt Kassels, platziert ist. Sogleich kletterten sie in und durch die hier als schwere Balken erfahrbar gemachten Grenzen (Bild). Ein mühsames Erreichen des Gegenübers einerseits oder auch die diffuse Angst vor der Durchlässigkeit von Grenzen andererseits konnten so sinnlich nachempfunden werden.

Auch professionelle Künstler sind vor Irrtümern nicht sicher: Im Hauptbau der documenta, dem Museum Fridericianum, konnte Regina Koch die Schülerinnen und Schüler gerade noch davon abhalten, sich auf vermeintlichen Sitzsäcken auszuruhen – diese stellten sich als Kunstwerke der Künstlerin Kimsooja heraus. Sie versinnbildlichen als Kleiderbündel die wenigen Habseligkeiten, die Flüchtlinge und Flüchtlinge mit sich führen.

Um 24.00 Uhr kamen die Schüler nach einer etwas turbulenten Rückreise wieder im vertrauten Rotenburg am Bahnhof an. Was bleibt bei den Schülerinnen und Schülern als Erfahrung von einer kontrovers diskutierten documenta 14? Zahlreiche sehr unterschiedliche Eindrücke von Kunstwerken, die vor allem als Konzeptkunst irritieren, neue Assoziationen hervorlocken, aber auch aufmerksam machen und vor allem ein vielleicht ganz neues erweitertes Kunstverständnis wecken konnten. 

 

Neuigkeiten und Termine

 

  • Informationen zur Einführungsphase des kommenden Jahrgangs 11 finden Sie hier.
  • Hausaufgabenhilfe für die Jahrgänge 5 und 6 montags, dienstags und donnerstags: Mehr Informationen unter Elterninformationen.
  • G8 wird G9: Veränderungen und weitere Informationen zur Einführung des 9. Schuljahres am Gymnasium seit dem 1.8.2015 finden Sie hier
  • Logo klein Hier geht es zum Imagefilm der Schule...
  • Finden Sie hier vom 10.-24. August die Bilder der Einschulung Jahrgang 5 zum Download

 

 

 

Zum Anfang