RGR 2058

„How to save a life II“ – Lehrkräfte in Notfallhilfe geschult.

Als wäre der Titel des jüngst am Ratsgymnasium aufgeführten Musicals ein Fingerzeig gewesen: In den kommenden Wochen stellen sich die Lehrerinnen und Lehrer des Ratsgymnasiums einer besonderen Herausforderung, indem sie sich im Bereich Erstversorgung und Erste Hilfe fortbilden lassen. Hierzu wechseln sie in eine eher ungewohnte Rolle und drücken wieder die Schulbank.

Die Aus- und Weiterbildung der Lehrkräfte übernahm diesmal Bernd Müller vom Buxtehuder Fachanbieter für Medizinische Schulungen und Notfall-Management, BMB Consulting. Mit fundierten Kenntnissen und praxisnahen, auf eigenen Erfahrungen als Ersthelfer aufbauenden Beispielen gelang es, in verschiedenen Teilbereichen wie Wundversorgung, Herz-Kreislauf-Probleme, Brüche und Verbrennungen bis hin zum Atem- und Kreislaufstillstand auf den Ernstfall vorzubereiten. Besonders wichtig war hier die Schulung im Umgang mit dem Defibrillator.

Alle drei Jahre müssen Lehrkräfte in Niedersachsen ihr Wissen um Notfallmaßnahmen auffrischen, damit sie in schwierigen Situationen ruhig, angemessen und qualifiziert reagieren und helfen können. Und bei einer Schule der Größe des Ratsgymnasiums ist dies dann doch immer mal wieder der Fall. Aber: Wir sind vorbereitet.

„…how to save a life“ – Reprise

Als wäre der Titel des jüngst am Ratsgymnasium aufgeführten Musicals ein Fingerzeig gewesen: In den kommenden Wochen stellen sich die Lehrerinnen und Lehrer des Ratsgymnasiums einer besonderen Herausforderung, indem sie sich im Bereich Erstversorgung und Erste Hilfe fortbilden lassen. Hierzu wechseln sie in eine eher ungewohnte Rolle und drücken wieder die Schulbank.

Die Aus- und Weiterbildung der Lehrkräfte übernahm diesmal Bernd Müller vom Buxtehuder Fachanbieter für Medizinische Schulungen und Notfall-Management, BMB Consulting. Mit fundierten Kenntnissen und praxisnahen, auf eigenen Erfahrungen als Ersthelfer aufbauenden Beispielen gelang es, in verschiedenen Teilbereichen wie Wundversorgung, Herz-Kreislauf-Probleme, Brüche und Verbrennungen bis hin zum Atem- und Kreislaufstillstand auf den Ernstfall vorzubereiten. Besonders wichtig war hier die Schulung im Umgang mit dem Defibrillator.

Alle drei Jahre müssen Lehrkräfte in Niedersachsen ihr Wissen um Notfallmaßnahmen auffrischen, damit sie in schwierigen Situationen ruhig, angemessen und qualifiziert helfen können. Und bei einer Schule der Größe des Ratsgymnasiums ist dies dann doch immer mal wieder der Fall. Aber: Wir sind vorbereitet.

 

 

Impressionen der Musicalaufführungen

Nach insgesamt vier Aufführungen sind die Schauspieler, Musiker, Techniker erschöpft - aber zufrieden. Nach den begeisternden Auftritten am Wochenende gab es heute für die Jahrgänge 5 und 6 am Ratsgymnasium nochmal die Möglichkeit, die Profilklasse 10P2 bei ihrem Musical zu bewundern. In der folgenden Galerie gibt es einige Eindrücke des gelungenen Abschlusses eines beeindruckenden Projektes. Hinweis: Ein Klick auf eines der Bilder öffnet eine umfassende externe Galerie. 

image host image host image host image host image host image host image host image host image host image host

 

Besuch der Rotenburger Grundschulen am Ratsgymnasium

Emil und 4tiesTurbulent ging es am vergangenen Freitag am Ratsgymnasium zu: Mit zahlreichen Viertklässlern aus der Stadtschule und der Montessorischule bevölkerten ungewohnte Gäste die Pausenhalle und die nagelneue Cafeteria. Die großen Ratsgymnasiasten staunten nicht schlecht über die quirligen Kinder, die nach Ablegen anfänglicher Schüchternheit quitschvergnügt die ungewohnte Umgebung in Augenschein nahmen. Anlass für den Besuch war die Generalprobe des Musicals „How to save a life“ der Musikprofilklasse des Jahrgangs 10, das am Wochenende Premiere feierte.

Bevor es für die Grundschüler in die Aula ging, wurden sie beim Frühstück in der Cafeteria von Schulleiterin Iris Rehder und der Koordinatorin der Sekundarstufe I, Susanne Rohde, herzlich begrüßt. Ebenso herzlich fiel die Begrüßung in allen Fremdsprachen aus, die am Ratsgymnasium gelehrt werden: Englisch, Spanisch, Französisch und Latein.

Neben Einblicken in den Schulalltag am Ratsgymnasium, die anschließend der Schulfilm vermitteln konnte, hatten die Gäste auch die Gelegenheit, bei verschiedenen Aktivitäten in der Bibliothek und auf dem Sportplatz die besondere Luft am „Rats“ zu schnuppern. Hierbei wurden sie besonders begleitet von freiwilligen Helfern aus der Schülerschaft.

Pünktlich zum Beginn der Generalprobe in der Aula konnten glücklicherweise auch noch die Schülerinnen und Schüler der Kantor-Helmke-Schule hinzustoßen. Gemeinsam mit den Akteuren auf der Bühne fieberten, lachten, zittern und sangen sich die Grundschüler durch die gelungene Vorführung. Als überaus kritisches Publikum konnten die Gäste schließlich grünes Licht für die Premiere geben.

 

Musical "How to Save a Life" - Die Musikklasse 10P2 stürmt die Bühne!

“And I would have stayed up with you all night had I known how to save a life…” Diese Zeile aus dem Lied der amerikanischen Band The Fray erscheint vor dem Hintergrund der Ereignisse im Musical der Musikprofilklasse 10P2 umso passender:

IMG 0441 - KopieNachdem eine ganz normale Probe ihrer Band zu Ende gegangen ist, bleibt Lead-Sängerin Cathy eine Weile im Proberaum zurück, um noch einige Fotos zu schießen. Aber irgendetwas ist da noch – sie ist nicht allein! Als Cathys Freund Chris in den Proberaum zurückkehrt, findet er sie tot. Erschüttert und verzweifelt ruft der die anderen Bandmitglieder herbei. Als die Freunde auf Cathys Handy eine Nachricht entdecken, wie sie Cathy dem Tod entreißen können, nimmt die Story richtig Fahrt auf…

Viel Zeit, zwei ganze Schuljahre, aber auch viel Arbeit und Nerven haben die Beteiligten in die Erarbeitung des Musicals investiert. Die Schülerinnen und Schüler haben in Eigenregie das Skript entwickelt und geschrieben, in detailverliebter Suche die zur Geschichte passenden Songs gefunden, Tänze selbst choreographiert und einstudiert. Auch das Bühnenbild und die Kostüme entstanden aus der Hand der 10P2. Die musikalischen Arrangements kamen dann aus der Feder der Musiklehrerin Petra Wolf.

Die Ergebnisse der Arbeit werden am Samstag, den 19. August um 19:00 Uhr sowie am Sonntag, den 20. August um 17:00 in der Aula des Ratsgymnasiums zu sehen sein. Der Eintritt ist frei!

 

Eröffnung der neuen Cafeteria

RGR 1675„Wenn das Essen umsonst ist, kommen alle…“ – Diese ostwestfälische Weisheit war sicher nicht der Grund, warum die neu erbaute Cafeteria der Schule am heutigen Tag so gut gefüllt war: Nach beinahe eineinhalbjähriger Bauzeit konnte Schulleiterin Iris Rehder eine große Runde an Gästen begrüßen, die gemeinsam mit dem Ratsgymnasium feiern wollte.

Neben Landrat Luttman und dem Ersten Kreisrat Dr. Lühring war auch der Leiter des Schulamtes, Herr Raatz, erschienen. Von Seiten der Baubegleitung waren die Leiterin des Amtes für Gebäudemanagement, Frau Bonke, sowie vom ausführenden Architekturbüro KMS Herr Szalay gekommen. Auch die Landesschulbehörde zeigte Präsenz, Marianne Assenheimer, Leitende Regierungsschuldirektorin in Lüneburg, überbrachte ein Grußwort des Landes. Die Gäste hatten zuvor von Frau Bonke eine fundierte und informative Führung um und durch den neuen Teil der Schule erhalten (Bild unten).

Zahlreiche Schülerinnen und Schüler hatten mit ihren Lehrerinnen und Lehrern den Weg in die Cafeteria gefunden, als Vertreter der gesamten Schülerschaft aber freuten sich die Schülersprecher Jannic Puschmann und Wibke Hermsteiner gemeinsam mit der Vorgängerin Nadja Tannous über den gelungenen Bau. Letztere war trotz des bereits abgelegten Abiturs extra noch einmal an ihre alte Schule zurückgekehrt, um die Einweihung der Cafeteria, für die sie lange mitgeworben hatte, zu erleben.

RGR 1705So betonten denn auch alle Redner die Bedeutung einer angemessenen Mittagspause mitsamt guter Verpflegung für eine moderne Schule und die Rhythmisierung des Tages. „Wie unsere Schulen gebaut sind, das sagt unseren Kindern und Jugendlichen, wer sie sind und was sie von sich selbst zu halten haben“, zitierte Iris Rehder den Theologen Fulbert Steffensky und bedankte sich mit klaren Worten beim Landkreis Rotenburg dafür, die erhebliche Investition in die Zukunft des Ratsgymnasiums getätigt zu haben. Sie lobte hierbei insbesondere die gute Zusammenarbeit.

Landrat Hermann Luttmann verwies darauf, dass der Landkreis in Kürze weitere Bauprojekte am Ratsgymnasium in Angriff nehme, hier seien besonders die Bibliothek und das Lehrerzimmer im Fokus. Er wünschte dem Ratsgymnasium und den Betreibern viel Erfolg mit der Cafeteria.

Den positiven Wünschen konnte sich Dezernentin Marianne Assenheimer nur anschließen: Mit den Worten „Alles Gute für diesen tollen, hellen Raum!“ entließ sie die Gäste in Richtung des Büffets –letzten Endes soll in einer Cafeteria nämlich vor allem eines geschehen… Schließlich hatten als zukünftige Caterer Herr Dittmer von der Bäckerei Freytag und Herr Behrends als Leiter der Zentralen Dienste der Rotenburger Werke für alle Anwesenden kulinarische Köstlichkeiten bereitgestellt, die einen Ausblick auf die zukünftigen Speisen gaben.

 

Seite 6 von 106

Neuigkeiten und Termine

 

  • Das traditionelle Weihnachtskonzert beginnt am 5. Dezember um 19:00 Uhr in der Stadtkirche
  • Hausaufgabenhilfe für die Jahrgänge 5 und 6 montags, dienstags und donnerstags: Mehr Informationen unter Elterninformationen.
  • G8 wird G9: Veränderungen und weitere Informationen zur Einführung des 9. Schuljahres am Gymnasium seit dem 1.8.2015 finden Sie hier
  • Logo klein Hier geht es zum Imagefilm der Schule...

 

 

 

Zum Anfang