Dr Peter Schmidt Autor„Der Junge vom Saturn“ kommt ans Ratsgymnasium

Am Freitag, den 9. Dezember 2016 wird ab 19:00 Uhr der Buchautor Dr. Peter Schmidt in der Aula des Ratsgymnasiums Rotenburg einen Vortrag über eine besondere Aufgabe in der schulischen Inklusion halten: Autismus. Hierbei liegt unter dem programmatischen Titel seines zweiten Buches „Der Junge vom Saturn“ aus dem Jahr 2013 sein besonderes Augenmerk darauf, wie autistische Kinder die Welt um sie herum wahrnehmen und erleben und vor welche besonderen Anforderungen sie dies stellt. Schule als hochverdichteter sozialer Raum, in dem ein gewisses Maß an Konformität, aber auch an sozialer Leichtigkeit von Nöten sind, gerät für diese Kinder oftmals zur nur schwer zu meisternden Mammutaufgabe.

Schmidt berichtet aus der Position des Betroffenen – bei ihm selbst wurde erst spät, in seinem 41. Lebensjahr, das Asperger-Syndrom, eine insbesondere soziale Interaktion erschwerende Form des Autismus, diagnostiziert. Im Nachhinein erhielt er somit eine Erklärung dafür, warum ihm selbst in seiner Schulzeit so viele scheinbar einfache Dinge so schwerfielen. Zwischenmenschliche Begegnungen waren und sind schwierig für ihn: Die Mimik seines Gegenübers zu entschlüsseln, sich in sie einzufühlen, diplomatisch zu formulieren waren und sind kaum lösbare Aufgaben.

Für die vor der anspruchsvollen Aufgabe der Inklusion stehende Institution Schule mit der Vielzahl an beteiligten Lehrern, Eltern und Schülern ist es unerlässlich, ein Verständnis für die Betroffenen zu entwickeln, damit diesen Kindern und Jugendlichen in Zukunft ihr gleichberechtigter Platz in der Mitte der Gesellschaft gesichert werden kann.

Peter Schmidt will durch seine einzigartige Sicht auf das Thema genau hierzu beitragen. Interessierte sind herzlich hierzu eingeladen, der Eintritt ist frei.

 

Adventskalender der Film AG

Adeventskalender

  ddd 

Dieses Jahr präsentiert die Film AG an jedem neuen Schultag einen kurzen, bislang unveröffentlichten Filmclip14 Türchen hat somit der Film-AG-Adventskalender.

Es wird Lehrer und Schüler in lustigen Situationen zu sehen geben. Auch viel Musik und Szenen und Interviews von den Projekttagen werden im Adventskalender exklusiv veröffentlicht. 

Und schon hinter dem ersten Türchen versteckt sich ein Highlight!

Zu finden sind die Türchen hinter der Filmklappe...:Logo klein

 

Die Film AG wünscht viel Vergnügen!

 

Gemeinsames Schwelgen in Erinnerungen

Geselliger Abschluss des Austauschjahres am Ratsgymnasium

P1010876

Im Ratsgymnasium haben sich kürzlich alle Teilnehmer am diesjährigen Frankreichaustausch auf Einladung der betreuenden Lehrkräfte Susanne Rohde, Frauke Brieger und Pamela Rößler zusammengefunden, um gemeinsam Rückschau auf das diesjährige Austauschprojekt zu halten (Bild links).

Diese regelmäßigen Vor- und Nachbereitungstreffen unter Einbeziehung der Familien haben über die vergangenen Jahre eine große frankreichbegeisterte Gemeinschaft am Ratsgymnasium erwachsen lassen. Mit „Ahs!“ und „Ohs!“ wurde die Diashow vom zurückliegenden Gegenbesuch bei den französischen Freunden aufgenommen. Im September hatten sich die drei Rotenburger Lehrerinnen mit 32 Schülerinnen und Schülern auf den Weg nach Sainte-Foy-La-Grande gemacht. Während der Woche in den Gastfamilien begleiteten die Ratsgymnasiasten ihre Austauschpartner auch in den Unterricht, um so in den Alltag französischer Jugendlicher einzutauchen. Darüber hinaus standen natürlich Exkursionen wie etwa nach Bordeaux oder zur Düne von Pyla (Bild unten) auf dem Plan. Während des Rückwegs in die norddeutsche Heimat wurde ein Zwischenstopp mit Übernachtung in Paris eingelegt, sodass die Metropole den begeisterten Schülern nicht mehr nur aus den Lehrbüchern bekannt ist.

P1000594

Das Ratsgymnasium führt den Austausch seit 1970 ununterbrochen mit seinen beiden Partnerschulen durch, dem Collège Elie Faure und dem Lycée Paul Broca. Alljährlich finden in demselben Kalenderjahr Besuch und Gegenbesuch statt. Damit ist der Frankreichaustausch des Ratsgymnasiums ein besonders lebendiger Teil der Partnerschaft, die den Landkreis Rotenburg mit dem Pays Foyen verbindet. Durch diesen engmaschigen Rhythmus werden die Kontakte zwischen den Ländern vertieft, Interesse am und Verständnis für den Nachbarn im Westen geweckt. Aus zahlreichen der schulischen Begegnungen haben sich denn auch Freundschaften fürs Leben entwickelt. Vor diesem Hintergrund betreiben die organisierenden Lehrkräfte des Ratsgymnasiums immer wieder gerne diesen Aufwand.

P1000816

Auch die politisch Verantwortlichen erkennen die Bedeutung dieses Austausches an und bezeugen deshalb immer wieder ihre Verbundenheit und Wertschätzung durch Empfänge im Rathaus von Sainte-Foy-La-Grande. Auch diesmal hat es sich der aktuelle Bürgermeister, Christophe Chalard (Bild links), nicht nehmen lassen, die Rotenburger Delegation persönlich zu begrüßen. Er selbst hatte im vergangenen Frühjahr im Rahmen einer Delegationsreise unseren Landkreis entdecken können.

Am heimischen Ratsgymnasium laufen indes getreu dem Motto „Nach dem Austausch ist vor dem Austausch“ die Planungen für den Besuch der französischen Schülerinnen und Schüler im Mai 2017. Wir freuen uns auf ein weiteres Kapitel der Erfolgsgeschichte!

 

Gemeinsames Schwelgen in Erinnerungen

Geselliger Abschluss des Austauschjahres am Ratsgymnasium

Im Ratsgymnasium haben sich kürzlich alle Teilnehmer am diesjährigen Frankreichaustausch auf Einladung der betreuenden Lehrkräfte Susanne Rohde, Frauke Brieger und Pamela Rößler zusammengefunden, um gemeinsam Rückschau auf das diesjährige Austauschprojekt zu halten(Bild).

Diese regelmäßigen Vor- und Nachbereitungstreffen unter Einbeziehung der Familien haben über die vergangenen Jahre eine große frankreichbegeisterte Gemeinschaft am Ratsgymnasium erwachsen lassen. Mit „Ahs!“ und „Ohs!“ wurde die Diashow vom zurückliegenden Gegenbesuch bei den französischen Freunden aufgenommen. Im September hatten sich die drei Rotenburger Lehrerinnen mit 32 Schülerinnen und Schülern auf den Weg nach Sainte-Foy-La-Grande gemacht. Während der Woche in den Gastfamilien begleiteten die Ratsgymnasiasten ihre Austauschpartner auch in den Unterricht, um so in den Alltag französischer Jugendlicher einzutauchen. Darüber hinaus standen natürlich Exkursionen wie etwa nach Bordeaux oder zur Düne von Pyla (Bild) auf dem Plan. Während des Rückwegs in die norddeutsche Heimat wurde ein Zwischenstopp mit Übernachtung in Paris eingelegt, sodass die Metropole den begeisterten Schülern nicht mehr nur aus den Lehrbüchern bekannt ist.

Das Ratsgymnasium führt den Austausch seit 1970 ununterbrochen mit seinen beiden Partnerschulen durch, dem Collège Elie Faure und dem Lycée Paul Broca. Alljährlich finden in demselben Kalenderjahr Besuch und Gegenbesuch statt. Damit ist der Frankreichaustausch des Ratsgymnasiums ein besonders lebendiger Teil der Partnerschaft, die den Landkreis Rotenburg mit dem Pays Foyen verbindet. Durch diesen engmaschigen Rhythmus werden die Kontakte zwischen den Ländern vertieft, Interesse am und Verständnis für den Nachbarn im Westen geweckt. Aus zahlreichen der schulischen Begegnungen haben sich denn auch Freundschaften fürs Leben entwickelt. Vor diesem Hintergrund betreiben die organisierenden Lehrkräfte des Ratsgymnasiums immer wieder gerne diesen Aufwand.

Auch die politisch Verantwortlichen erkennen die Bedeutung dieses Austausches an und bezeugen deshalb immer wieder ihre Verbundenheit und Wertschätzung durch Empfänge im Rathaus von Sainte-Foy-La-Grande. Auch diesmal hat es sich der aktuelle Bürgermeister, Christophe Chalard (Bild), nicht nehmen lassen, die Rotenburger Delegation persönlich zu begrüßen. Er selbst hatte im vergangenen Frühjahr im Rahmen einer Delegationsreise unseren Landkreis entdecken können.

Am Ratsgymnasium laufen indes getreu dem Motto „Nach dem Austausch ist vor dem Austausch“ die Planungen für den Besuch der französischen Schülerinnen und Schüler im Mai 2017. Wir freuen uns darauf!

 

Erster Walkthrough durchs Ratsgymnasium: Die Physikräume

      sdsdsds     Die Film-AG nimmt sich in den kommenden Wochen eine überaus spannende Mammutaufgabe vor: Im Rahmen einer Serie über die verschiedenen Räumlichkeiten des Ratsgymnasiums gibt es ungewohnte Einblicke hinter die Kulissen der Schule. Vorgestellt werden in fachkundiger Führung die verschiedenen Fachsammlungen, Werkstätten, Büros... Vieles, was im Rahmen der verschiedenen kurzen Filme zu sehen sein wird, bleibt sonst den Blicken der Schülerinnen und Schüler verborgen. Also: Viel Spaß beim neuen Kennenlernen Eurer Schule!
 

„Man sieht nur mit dem Herzen gut!“ - Der Französische Abend am Ratsgymnasium

FranzAbend 1Das war ein schöner Erfolg für die fünf Organisatorinnen des französischen Abends (Bild) in der Aula des Ratsgymnasiums am Freitag, den 11. November. Zu Beginn erklärten Susanna Ali und Josephine Mayer in einem wunderbaren Begrüßungssketch die Bedeutung dieses Datums, der in Frankreich Feiertag ist: Das Land gedenkt am Armistice der Gefallenen des Ersten Weltkrieges, der mit der Untertzeichnung des Waffenstillstandes an jedem Tag im Jahr 1918 im Wald von Compiègne beendet wurde.

Die zahlreichen Besucher erlebten indes in der mit Lichtinstallationen und Ballons in den Farben der Trikolore geschmückten Aula ein kurzweiliges zweistündiges Programm mit Musik, Literatur und Information. Das Streichorchester mit Schülern des Ratsgymnasiums sowie der Eichenschule unter Leitung von Herrn Freddy Schmidt (Scheeßel) spielte einfühlsame französische Volkslieder und bekannte französische Filmmusik. Frau Marie-Claude Döring informierte über die Aktivitäten des Deutsch-Französischen Partnerschaftsvereins Rotenburg und Frau Susanne Rohde berichtete von dem beinahe 50-jährigen und immer noch quicklebendigen Schüleraustausch des Ratsgymnasiums mit Schulen aus Sainte-Foy-la Grande. Als einen weiteren Höhepunkt spielten Suzanna Ali und Herr Schmidt in einem grandiosen Geigenduett Céline Dions Welthit “My heart will go on“.
FranzAbend 2

Den Schlusspunkt setzte Josephine Mayer mit einer Lesung aus „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupery. Ihre perfekte französische Aussprache faszinierte das anwesende Publikum. Sie las die Fabel über die Begegnung des kleinen Prinzen mit dem Fuchs, die mit einem nachdenklichen und ergreifenden Satz endet: „Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“ Oder im Original: „On ne voit bien qu`avec le coeur, l`essentiell est invisible pour les yeux." In der Pause konnten sich die Besucher dann an einem herrlichen und umfangreichen französischen Buffet stärken, das die fünf Organisatorinnen im Alleingang vorbereitet hatten (Bild).

Der Französische Abend war das überaus spannende Ergebnis eines Projektes im Rahmen des Seminarfaches mit dem Schwerpunktthema Frankreich. Im Rahmen des Unterrichts beschäftigten sich Schülerinnen und Schüler mit Projekten zur Geschichte der französischen Atombombe, zur Wahrnehmung des Vichy-Regimes (1940-44) in der Partnergemeinde Sainte-Foy-la Grande sowie mit dem Frankreichbild der Schülerschaft des Ratsgymnasiums.

(Text/Fotos: Friedhelm Horn)

 

Seite 1 von 90

Angesagt!

  • Das Winterkonzert beginnt am 8.12.2016 um 18:00 Uhr in der Stadtkirche.
  • Am Dienstag, den 6.12.2016 referiert Andreas Hensing am Ratsgymnasium über das "Lernen lernen". Anmeldungen über den Elternrat!
  • "Der Junge vom Saturn" kommt: Am Freitag, den 9. Dezember hält Dr. Peter Schmidt einen Vortrag zum Thema Autismus bei Kindern. Beginn ist um 19:00 Uhr in der Aula.
  • Am 17.12.2016 findet zum zweiten Mal der Winterball statt!
  • G8 wird G9: Veränderungen und weitere Informationen zur Einführung des 9. Schuljahres am Gymnasium seit dem 1.8.2015 finden Sie hier.

  • Hausaufgabenhilfe für die Jahrgänge 5 und 6 montags, dienstags und donnerstags: Mehr Informationen unter Elterninformationen.

  • RG Film AG proudly presents: Neuer Blockbuster über die "daily routine" am Ratsgymnasium - Film ab!

Zum Anfang